Enten, Knallfrösche und Pilzköpfe

Beat in Kassel

bis zum 25. Februar 2019

Kassel in den 1960er Jahren. Wie in vielen anderen Gegenden begeistert sich auch hier die Jugend für eine neue Musik: den Beat. Auch in Kassel greifen sie zu Gitarre und Schlagzeug und gründen zahlreihe Beatgruppen. Ihre Auftritte haben sie in Gaststätten und Beatclubs. Mancher Schüler verdient mit diesen Auftritten mehr als sein Vater bei Henschel in der Fabrik.
In dieser Zeit gibt es in vielen westdeutschen Städten Wettbewerbe von Beatgruppen. Doch nur drei dieser Wettbewerbe sind auf Langspielplatte dokumentiert. Einer davon war die Twist Battle Party in der Kasseler Stadthalle am 14. November 1964.
Die neue Wechselausstellung des Spohr Museums widmet sich mit der Beatmusik der 1960er Jahre einem neuen spannenden Kapitel der Musikstadt Kassel. Damit gibt die Ausstellung auch einen ersten Ausblick auf die im Zusammenhang mit dem Umzug ins Palais Bellevue geplante chronologische Erweiterung der Dauerausstellung.
Erleben Sie in der Ausstellung noch einmal die Musik der Ducks, der Petards und der Kettels.

 

Leitet Herunterladen der Datei einzum Faltblatt